Typo3 Setup Gemeinden
Historische Gebäude
Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Restaurant Rebstock

Im Zentrum von  Rüdlingen stehen seit 1657 die alten Mauern der Wirtschaft zum Rebstock. Ursprünglich war das Anwesen ein Bauernbetrieb und wurde zwischendurch auch als Bäckerei genutzt.

Im Innern finden sich verschiedene Zeugen der langen Geschichte.

In der Wirtsstube steht noch der riesige Kachelofen, der einst Bäcker Fehr und im Sommer auch allen Bewohnern von Rüdlingen zum Brot backen diente.

Im zweiten Stock befinden sich die alten Knechtekammern, wie sie sonst nur sehr selten vorkommen. Zuoberst im Estrich steht eine grosse Rauchkammer, in der das Fleisch geräuchert worden ist, welches dann in der Wirtschaft verkauft wurde.

Es gibt  viele Geschichten und das Haus und seine Bewohner, was aber die wenigsten wissen: Der Rebstock ist seit 1987 ein kantonales Schutzobjekt und wird im Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz als Einzelelement von nationaler Bedeutung mit Erhaltungsziel A geführt.

Er ist also nicht nur eine Augenweide für Leute, die eine gewisse Schwäche für alte Häuser haben.