Typo3 Setup Gemeinden
Auenlandschaft Thurmündung (Thurauen)
Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Wo die Thur in den Rhein mündet liegen die Thurauen - mit einer Fläche von fast 400 Hektaren das grösste Auengebiet des Schweizer Mittellands.

Dank dem schweizweit einmaligen Pionierprojekt "Hochwasserschutz und Auenlandschaft Thurmündung" erhält die Thur auf den letzten Kilometern vor der Mündung wieder ein natürliches Flussbett - sie kann Mäander bilden und die umliegende Auenlandschaft bei Hochwasser teilweise überfluten.
Ergänzt durch gezielte Ökologische Aufwertungen entlang dem Flusslauf und im Auenwald entstehen so neue Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen.

Mit dem Abschluss der ersten Etappe des Projekts im Sommer 2011 finden Besucherinnen und Besucher in den Thurauen vielfältige neue Möglichkeiten, die einmalige Auennatur zu erleben. Für einen ersten Einblick bietet sich ein Besuch des Naturzentrums Thurauen an.